31.08.2013 (Samstag)
25.08.2013 (Sonntag)

SV Plothen - TSV 1898 Neunhofen

16:30:00 - 18:15:00

Ergebnis 1:5 – Gelungener Saisonstart

Trotz Dauerregen startete unsere Elf gegen den SV Plothen erfolgreich in die neue Saison. Nach anfänglichen Schwierigkeiten beider Mannschaften setzte sich schließlich der TSV durch, gewann mit steigender Toranzahl an Sicherheit und zeigte zunehmend fußballerisches Können.

Schon in den ersten Minuten sorgte das Spiel für Aufregung: Als S. Schötz - nur noch einen Gegenspieler vor sich - in Richtung Tor sprintete, sah sich der gegnerische Torhüter gezwungen, das Tor zu verlassen. Scheinbar rechnete ein Plothener Abwehrspieler nicht mit dieser Reaktion, denn beide Plothener Spieler lagen plötzlich im 16er und behinderten sich gegenseitig. Nach diesen Unstimmigkeiten in der Plothener Abwehr blieb Schötz nichts anderes übrig, als in der 11. Minute  den Ball zum 0:1 ins leere Tor zu schieben.
Nur neun Minuten später entschied der Unparteiische auf Freistoß für die Gegner: Der Neunhofner Torhüter C. Panzer aber konnte diesen Freistoß, gerade noch mit den Fingerspitzen am rechten Pfosten vorbeileiten. Ein zweiter Freistoß in der 24. Minute wurde von einem nicht gedeckten Spieler genutzt und durch einen gutplatzierten Kopfball zum 1:1 verwandelt. In der falschen Ecke blieb Torhüter Panzer, der erstmals nach langer Pause wieder auf dem Platz stand, keine Chance.
Schließlich bekam auch Neunhofen einen Freistoß zugesprochen, dieser wurde von B. Hopfe passgenau in Richtung Tor gedroschen, jedoch verhinderte der gegnerische Tormann die erneute Führung. Doch der folgende Angriff des TSV gelang und der SV geriet abermals in Rückstand: Nach dem Einwurf von Neunhofen Spieler T. Hahn in der 36. Minute, den M. Günther mit dem Kopf zu M. Weber verlängerte, holte dieser aus und schoss den Ball gnadenlos ins linke Eck zum 1:2.
Die Führung war jedoch lange noch nicht sicher, wie einige gefährliche Situationen zeigten: So bekam Plothen zum wiederholten Male einen Freistoß, der wie aus dem Nichts, um die Mauer herum, auf das Tor zuflog. Glücklicherweise rettete der Außenpfosten unsere Führung.
In der zweiten Hälfte stieg die Aktivität der Plothener und von außen schien es so, als wäre Neunhofen immer noch in der Halbzeitpause. Dennoch gelang in der 55. Minute ein Angriff von M. Bootz, der aber in einem zu spitzen Winkel zum Tor stand und die Kugel so direkt in den Händen des Torwarts landete. Nur fünf Minuten später bekam Stürmer Schötz durch einen Abstoß den Ball, jedoch war beim Torschuss wieder der Plothener Tormann an der richtigen Stelle. Eine ähnliche Situation führte schließlich zum 1:3: Hier kämpfte sich Schötz vorbei am Plothener Torhüter, welcher dem Kullerball, der hinter die Torlinie trudelte, nur noch hinterher sehen konnte. Dieses Tor legte spürbar einen Schalter um, die Neunhofener Elf erwachte und gewann die Oberhand. So warf K. Ronneberger den Ball in der 70. Minute auf Bootz, der überlumpfte frech den Keeper und dann war es M. Günther, der mit dem Kopf das Leder im Netz zum 1:4 versenkte. In der 83. Minute erzielte M. Bootz mit einem Direktschuss das letzte Tor dieses Spiels und erhöhte so zum 1:5.

Rasenmäherinnen ;)

23.06.2013 (Sonntag)

Neuigkeiten

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Did you lose your password?